Laser PM Ascona 3./4. September 2016 – SSTR5 in der Schweizer Sonnenstube

2016_laser_pm_ycas_sonne

Am Samstagmorgen ging die Fahrt los nach Ascona. Wir gelangten mit wenig Stau, was über den Gotthard ja nicht selbstverständlich ist, in den YCAS (Yacht Club Ascona). Es hatte ein wenig Nebel doch ansonsten war das Wetter sehr sonnig, heiss und schön und versprach guten Thermikwind. Nach dem Einschreiben luden wir schnell unsere Boote ab und takelten auf. Doch die Thermik und der Nordwind kämpften noch gegeneinander und wir nutzten diese Zeit zum Lernen. Als dann der Kampf der Winde sein Ende nahm und Theresa uns gut gestärkt und gut gelaunt hinter die Brissago-Insel geschleppt hatte konnten wir uns mit gutem Thermikwind einsegeln. Den ersten Lauf konnten wir mit rund 15 Knoten starten und dieser Wind blieb auch bis zum Schluss. Beim zweiten und dritten Lauf nahm der Wind dann nach und nach ab, doch es konnten alle Wettfahrten abgeschlossen werden, der Letzte mit Abkürzung. Wir waren alle einigermassen zufrieden mit unseren Resultaten, denn es war nicht sehr einfach die Winddreher zu erkennen und die richtige Seite zu wählen. Nach dem Nachtessen im Club und dem Debriefing in der Jugendherberge gingen wir schon bald zu Bett.

Am nächsten Morgen hatten wir dann noch zwei Krankfälle mit Alessandro der sich eine Grippe eingeholt hatte und Thomas der von Schmerzen einer Mittelohrentzündung geplagt wurde. Zum Glück hatten wir Theresa, die nebst Trainerin auch noch Krankenschwester ist, und bekamen noch die Unterstützung von den Eltern Zimmermann. Da es wenig Sinn machte, dass die zwei Kranken noch segeln, ging es für die beiden vorzeitig nach Hause. Dies hatte für die beiden zum Glück keine Folgen. Am Sonntag wurde der vierte Lauf nach dem Vorwind wegen einem 180 Grad Dreher und mangelnder Windstärke abgebrochen. Worauf wir zurück zum YCAS geschleppt wurden. An Land wurden die Laser auf verschiedene Trailer geladen, so dass sie bereits für den Europacup Attersee Mitte September bereit waren. Für die Heimfahrt entschieden wir uns für den San Bernardino, da es am Gotthard Stau hatte. Nach einem schönen Sommerwochenende kamen die letzten von uns im strömenden Regen um 23.30 Uhr nach Hause. (Bericht Noortje Pellegrini)

2016_laser_pm_ycas_start

Weitere Bilder zur PM Ascona